Sprachschulen Auckland für Erwachsene ab 30 Jahren

In der «City of Sails» spielt das Meer eine tragende Rolle. Egal ob am Hafen,an der Promenade oder am Strand, das Wasser ist allgegenwärtig.Sprachkurse in Auckland bieten aber neben viel Meer und Sonne auch eineaufgeschlossene Millionenmetropole mit viel Kultur und Abwechslung.

UFO ÜBER DER STADT UND TAUSEND SEGEL IM WIND

Wie eine Fackel oder ein futuristisches Ufo sticht der Sky Tower, das Wahrzeichen der Stadt, über 320 Meter hoch in den Himmel. Er bildet oftmals den Startpunkt für Besucher, um sich einen Überblick über Auckland aus schwindelerregender Höhe zu verschaffen. Nur wenige Schritte davon entfernt verläuft die Queen Street. Sie ist Haupteinkaufsstrasse, wirtschaftliches Zentrum und Verkehrsknotenpunkt der Stadt. Viele Sprachschulen haben sich ebenfalls in dieser zentralen Umgebung angesiedelt und sind somit gut erschlossen. Von hier aus geht es direkt hinunter zum Hafen, wo tausende Segel im Wind flattern. Diesem Umstand verdankt Auckland den Übernamen «City of Sails». Die Stadt ist ein Treffpunkt verschiedenster Kulturen und verfügt insbesondere über eine grosse asiatische Einwohnergemeinde. Die kulturelle Vielfalt entdeckt man dann auch beim Essen wieder, denn die Auswahl an internationalen Restaurants ist unglaublich gross.

BADEN IN DER STADT

Eindrücklich ist auch die Aussicht vom Mount Eden. Er ist der höchste Vulkankegel in Auckland und besitzt einen 50 Meter tiefen Krater. In diesen darf man zwar nicht rein, da er für die Maori heilig ist, trotzdem ist der Vulkan überaus sehenswert. Wer einfach etwas ausspannen möchte, kann dies an einem der zahlreichen Strände in Auckland tun. Der Mission Bay liegt beispielsweise rund zehn Fahrminuten vom Stadtzentrum entfernt und bietet eine Promenade mit zahlreichen Cafés und Restaurants. Bei den Einheimischen ist der Strand besonders beliebt, wodurch hier meist auch sehr viele Leute sind. Doch keine Angst, bei über 20 Stränden in der Umgebung findet man immer einen netten Platz. Beispielsweise in Devenport. Der Stadtteil liegt am Ende der North Shore und ist mit der Fähre von Auckland aus innerhalb von rund zwölf Minuten zu erreichen. Viktorianische Gebäude, zahlreiche Cafés, zwei Vulkankegel und zahlreiche schöne Badestrände warten hier auf den Besucher.

Copyright ©  2017 Boa Lingua AG | Alle rechte vorbhalten
Copyscape